Jetzt beraten lassen!

 

Telefon: + 49 2933 987 160

 

sales@remove-this.severin-travel.de

 

Kontakt

Vom Kap bis an die Victoria Fälle

Diese 21-tägige Abenteuerreise führt Sie von Kapstadt bis zu den bekannten Victoria Fällen. Sie entdecken die Highlights des südlichen Afrikas bei Ihrer Reise durch Südafrika, Namibia, Botswana und Simbabwe. Ob die Weiten der Namib Wüste oder die Wildnis im Okavango Delta, Sie erleben das wirkliche Afrika mit all seinen Facetten.

Finden Sie Ihre Traumreise

  • namib wueste namibia
  • canyon mountain lodge namibia
  • desert camp namibia
  • elephant herde okavango delta
  • nata lodge pool botswana
  • rainbow hotel victoria faelle

Vom Kap bis an die Victoria Fälle

Preis ab 3.390 € pro Person
CodeSA501
KlassifizierungKomfortable Unterkünfte oder bei Camping Safaris geräumige Zelte in StehhöheKomfortable Unterkünfte oder bei Camping Safaris geräumige Zelte in StehhöheKomfortable Unterkünfte oder bei Camping Safaris geräumige Zelte in StehhöheKomfortable Unterkünfte oder bei Camping Safaris geräumige Zelte in Stehhöhe
LandSüdafrika, Namibia, Botswana
Reisethema
Reisedauer21 Tage

Angebot Anfragen

Kurzübersicht

Tag

Route

Dauer

Transfer

Unterbringung

Nationalpark / Region

Verpflegung

1

Kapstadt

ca. 160 Km

Minibus oder Safari-Truck

Sweetest Gästehaus

Kapstadt

2

Kapstadt - Cederberg

ca. 250 Km

Minibus oder Safari-Truck

Sanddrif Bungalows

Cederberg

Frühstück, Mittagessen, Abendessen

3

Cederberg - Gariep River

ca. 500 Km

Minibus oder Safari-Truck

Gariep River Lodge

Gariep River

Frühstück, Mittagessen, Abendessen

4

Gariep River - Fish River Canyon

ca. 300 Km

Minibus oder Safari-Truck

Canon Mountain Lodge

Fish River Canyon

Frühstück, Mittagessen, Abendessen

5

Fish River Canyon - Namib Wüste

ca. 550 Km

Minibus oder Safari-Truck

Desert Camp

Namib Wüste

Frühstück, Mittagessen, Abendessen

6

Namib Wüste

Minibus oder Safari-Truck

Desert Camp

Namib Wüste

Frühstück, Mittagessen, Abendessen

7

Namib Wüste - Swakopmund

ca. 350 Km

Minibus oder Safari-Truck

Hotel d'Avignon

Swakopmund

Frühstück, Mittagessen

8

Swakopmund

Minibus oder Safari-Truck

Hotel d'Avignon

Swakopmund

Frühstück

9

Swakopmund - Damaraland

ca. 350 Km

Minibus oder Safari-Truck

Brandberg White Lady Lodge

Damaraland

Frühstück, Mittagessen, Abendessen

10

Damaraland - Ethosha Nationalpark

ca. 400 Km

Minibus oder Safari-Truck

Tarentaal Guest Farm

Ethosha Nationalpark

Frühstück, Mittagessen, Abendessen

11

Ethosha Nationalpark

Minibus oder Safari-Truck

Tarentaal Guest Farm

Ethosha Nationalpark

Frühstück, Mittagessen, Abendessen

12

Ethosha Nationalpark - Windhoek

ca. 500 Km

Minibus oder Safari-Truck

Klein Windhoek Guest House

Windhoek

Frühstück, Mittagessen

13

Windhoek - Kalahari

ca. 550 Km

Minibus oder Safari-Truck

Dqae Qare San Lodge

Kalahari

Frühstück, Mittagessen, Abendessen

14

Kalahari - Okavango Delta

ca. 300 Km

Minibus oder Safari-Truck

Island Safari Lodge

Okavango Delta

Frühstück, Mittagessen

15 & 16

Okavango Delta

Minibus oder Safari-Truck

Mobiles Zeltcamp

Okavango Delta

Frühstück, Mittagessen, Abendessen

17

Okavango Delta - Makgadikgadi Pans

ca. 320 Km

Minibus oder Safari-Truck

Nata Lodge

Makgadikgadi Pans

Frühstück, Mittagessen

18

Makgadikgadi Pans - Chobe Nationalpark

ca. 300 Km

Minibus oder Safari-Truck

Thebe River Safaris

Chobe Nationalpark

Frühstück, Mittagessen

19 & 20

Chobe Nationalpark - Victoria Fälle

ca. 400 Km

Minibus oder Safari-Truck

Rainbow Hotel

Victoria Fälle

Frühstück

21

Victoria Fälle - Flughafen

Minibus oder Safari-Truck

Victoria Fälle

Frühstück

Details

Tag 1: Kapstadt

Es gibt kaum eine andere Stadt, die so malerisch gelegen ist wie Kapstadt. Nach einem Tourbriefing beginnt die Tour um 08:00 Uhr morgens. Wir werden eine afrikanische Pinguinkolonie auf unserem Weg zu dem Cape Point Nature Reserve besuchen, das Kap der Guten Hoffnung und entspannen dann am Strand von Hout Bay. Wir erkundschaften Kapstadts kulinarische Wunder in einem lokalen Restaurant in der Victoria & Alfred Waterfront (eigene Kosten).

Tag 2: Cederberg

Wir fahren Richtung Norden zu den Cederbergen, eine massive Felsenwildnis, wo gigantische Felsen aus Sandstein durch den Wind und Regen geformt wurden - bizarr und kunstvoll! Am Nachmittag erkunden wir die raue Landschaft zu Fuß und danach ruhen wir uns in unseren Blockhütten aus.

Tag 3: Gariep River

Unser Weg führt uns langsam in trockenere Regionen. In Namibia angekommen, übernachten wir in Lodge am Gariep Fluss. Namibias südlicher Grenzfluss fließt gemächlich und ruhig, dazu ist das Flusstal noch wenig touristisch erschlossen. Das Flussbett ist sandig, das Wasser sauber und klar. Der Nachmittag kann mit baden, kleinen Erkundungen oder einfach nur Entspannung verbracht werden. Wer das Abenteuer sucht, unternimmt eine Kanutour auf dem Fluss (eigene Kosten).

Tag 4: Fish River Canyon

Wir machen uns auf den Weg zum Fish River Canyon, dem zweitgrößten Canyon der Welt am Unterlauf des Fish River. Der Canyon reicht über 550 Meter in die Tiefe und ist eine der faszinierendsten Naturschönheiten im südlichen Namibia. Am Nachmittag schauen wir uns den spektakulären Sonnenuntergang an, wenn die Sonne langsam hinter der Kante des Canyons verschwindet.

Tag 5 - 6: Namib Wüste

Die turmhohen roten Sanddünen von Sossusvlei verkörpern das Einfallstor zur sengenden Namib Wueste. Im Inneren begegnet uns eine Dünenlandschaft, die der Wind geformt hat und die sich ständig verändert. Wir laufen zum Sossusvlei, erkunden Sesriem Canyon und genießen die dramatischen Sonnenuntergänge von unserer Lodge ausserhalb des Parks.

Tag 7 - 8: Swakopumd

Swakopmund ist ein beliebter Urlaubsort an der Atlantikküste, der mit seinen zahlreichen Kolinialbauten noch den Charme vergangener Kolonialzeiten versprüht. Mit der Welwitschia Mirabilis und dem Köcherbaum wachsen im nahen Umkreis der Stadt Pflanzenarten, die ausschließlich in Namibia zu finden sind. Sie gedeihen nur in den steinigen Ebenen der nördlichen Namib und sind mit vielen wunderschönen Exemplaren hier vertreten. Swakopmund ist daneben noch die Extremsport-Hauptstadt Namibias. An unserem freien Tag besteht die Möglichkeit zum Meerkanu fahren oder Duneboarding (eigene Kosten).

Tag 9: Damaraland

Namibia ist das Land der großen Kontraste und die Region Damaraland unterstreicht dies mit ihren kahlen Ebenen, dem versteinerten Wald, uralten Tälern, Felsenlandschaften und den steilen Gipfeln des Brandberg-Massivs.

Tag 10 - 11: Etosha Nationalpark

Einstmals ein großer See, der vom Wasser des Kunene gespeist wurde, vertrocknete das Gebiet, das heute die Etosha-Pfanne bildet, vor einigen tausend Jahren aus, als sich der Fluss ein neues Bett suchte. Heute ist Etosha der Tummelplatz für Großwild schlechthin. Wir unternehmen Pirschfahrten entlang der riesigen trockenen Pfanne auf der Suche nach Elefanten, Antilopenherden und Löwen, die sich gern um die Wasserlöcher herum tummeln. Wir übernachten in einer Lodge außerhalb des Nationalparks.

Tag 12: Windhoek

Diese hübsche Stadt liegt in einem Tal und die Architektur besticht durch eine Mischung aus Moderne und alter deutscher Kolonialbauten. Die harmonische Mischung aus afrikanischer und europäischer Kultur sowie die Freundlichkeit seiner Menschen machen den Charme von Windhoek aus. Wir besuchen die kosmopolitische Hauptstadt Namibias und speisen in einem Restaurant zu Abend (eigene Kosten).

Tag 13: Kalahari

Wir setzen unsere Tour in Richtung Botswana fort und übernachten in Hütten im Herzen der Kalahari. Wir unternehmen einen Spaziergang mit den einheimischen Buschmännern und lernen die Tricks und Kniffe, um im Busch zu überleben.

Tag 14, 15, 16: Okavango Delta

Das Okavango-Delta ist das einzige Binnen-Delta der Welt. Anstatt in das Meer zu fließen, ergießt sich die jährliche Frischwasserflut auf einem Gebiet von rund 15.000 Quadratkilometern in die Kalahari-Wüste und bildet hier ein Labyrinth aus Lagunen und Kanälen. Wir fahren auf Einbaum-Kanus, den traditionellen Mokoros, tief in das Delta hinein und übernachten zweimal in unserem Zeltplatz. Wir erleben Buschwanderungen, gehen Schwimmen oder beobachten die vielfältige Vogelwelt dieser ursprünglich gebliebenen Wildnis. Die beiden Nächte im Okavango-Delta verbringen wir in einem eigens vor unserer Ankunft errichteten Zeltlager. Die Waschmöglichkeiten sind sehr einfach, wir duschen mit Wassereimern und benutzen ein Toilettenzelt, wobei wir die Exkremente vergraben. Wir werden unser eigenes Wasser und die gesamte mitgebrachte Ausrüstung benötigen, um uns selbst zu versorgen. Wildes Campen kann eine schöne Erfahrung sein, aber bitte denken Sie daran: Wir wollen keinerlei Spuren zurücklassen und nehmen unseren Müll komplett wieder mit. Die gesamte Zeltausrüstung wird von der Agentur vor Ort gestellt, eingeschlossen sind Schlafsäcke und Kissen. Die Zelte, die wir benutzen, sind sehr komfortabel (2,2 x 2,2 x 1,8 Meter). An den Fenstern und Türen sind Insektennetze angebracht. Wir verwenden etwa fünf Zentimeter dicke Matratzen, die warm und bequem sind.

Tag 17: Makgadikgadi Pans

Die gleißend hellen Makgadikgadi-Salzpfannen besitzen die Fläche der Schweiz und wirken auf den Betrachter wie eine unendliche, weiße Ebene. Nach einem Regenschauer füllen sich die Salzpfannen von Makgadikgadi schnell mit Wasser und locken Tausende von Wasservögeln, Zebraherden, Gnus und Springböcke an.

Tag 18: Chobe Nationalpark

Der Chobe Nationalpark ist bekannt für seine großen Herden an Elefanten und Büffeln. Wir verbringen unseren Nachmittag mit einer einzigartigen Bootsfahrt im Chobe Nationalpark.

Tag 19, 20: Victoria Fälle

Die großartigen Viktoriafälle sind eines der sieben Naturwunder der Erde. David Livingstone "entdeckte" die Fälle 1885 und benannte sie nach seiner Königin. Wie eine riesige Bühne erstrecken sich die Fälle über 1,6 Kilometer. Geologisch handelt es sich bei diesem Naturschauspiel um eine riesige Verwerfungszone aus Basaltklippen, von denen der mächtige Sambesi rund hundert Meter in die Tiefe stürzt. Die Wassertropfen, die dabei aufwirbeln, sind schon aus 20 Kilometern Entfernung zu sehen. Im Umkreis der Fälle hat sich eine regelrechte Erlebnisindustrie angesiedelt: Wildwasser-Rafting, Rundflüge oder Bungee-Jumping aus 111 Metern Höhe kitzeln die Nerven Abenteuerlustiger (alle Aktivitäten auf eigene Rechnung).

Tag 21: Heimreise

Nach einem kräftigen Frühstück werden Sie zum Flughafen gebracht und starten auf Ihre Heimreise nach Europa.

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Rundreise laut Reiseverlauf
  • 18 Übernachtungen in Blockhütten, Gästehäusern und Safarizelten
  • Zwei Nächte Wildzelten im Okavango Delta
  • Benutzung der kompletten Zeltausrüstung (Schließt mit ein Schlafsäcke und Kissen)
  • Transport im Minibus, Safari-Truck oder 4x4 Safarifahrzeug
  • Mahlzeiten wie im Tourverlauf angegeben
  • ausgebildeter Expeditionsfüher (deutsch- & englischsprachig)
  • Eintrittsgelder und Besichtigungen gemäß Programm

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visum und Impfungen
  • Internationale und nationale Flüge (außer Transfere zwischen den Camps, wie angegeben)
  • Zusätzliche Mahlzeiten, alle Getränke und zusätzliche Aktivitäten
  • Anstieg der Parkeintrittsgebühren, Steuern, Abgaben, Regierungsbestimmungen und Fluktuationen in Währung und Treibstoffpreisen
  • Trinkgelder, persönliche Ausgaben für Souvenirs etc.
  • Kranken-, Reise- oder Evakuierungsversicherungen

Wichtige Hinweise

Termine 2017:  05.07., 19.07., 02.08., 23.08., 06.09., 20.09., 11.10., 25.10., 08.11., 29.11., 13.12., 27.12.2017

Deutschsprachige Termine 2017: 26.07., 09.08., 13.09., 01.11., 20.12.2017

Termine 2018: 10.01., 17.01., 24.01., 07.02., 21.02., 14.03., 28.03., 04.04., 25.04., 16.05., 30.05., 13.06., 04.07., 18.07., 25.07., 01.08., 08.08., 22.08., 05.09., 19.09., 10.10., 24.10., 07.11., 28.11. 12.12., 26.12.2018

Deutschsprachige Termine 2018: 31.01., 11.04., 06.06., 12.09., 31.10., 19.12.2018

Mindest-Teilnehmerzahl: 4 Personen


Reiseart:Kleingruppenreise, buchbar auch als Individualreise

Fahrzeuginformationen: Pirschfahrten werden in 4x4 Safari-Landcruisern mit 7 Sitzen durchgeführt. Diese Fahrzeuge haben die Sitzkapazitäten eines Minibusses (70% mehr Platz als in normalen 5-Sitzern). Sie verfügen über Bordradio, Dachlucken zur Wildbeobachtung and Sitzen in Fahrtrichtung.

 

Die Preise variieren je nach Reisezeit und Zimmertyp. Gern erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot für Ihren Wunschreisetermin.

Dieser Beispiel-Reiseverlauf kann individuell an Ihre Wünsche angepasst werden. Auch andere Unterkünfte sind selbstverständlich möglich. Diese Beispielroute ist individuell änderbar. So können wir z.B. die Route kürzen oder verlängern, zusätzliche Stopps aufnehmen, Lodges mixen, etc.

Alle Änderungen im Reiseverlauf, sowie Änderungen im Reisebeginn und -ende bleiben dem Veranstalter vor Ort vorbehalten. Alle Preise gelten pro Person, vorbehaltlich Tarifänderungen, Kursschwankungen und Verfügbarkeit sowie Rückbestätigung durch Severin Travel.

Rechtsverbindliche Buchungsgrundlage sind die aktuellen Reisebedingungen. (Download Reisebedingungen).

Erfahrungen & Bewertungen zu Severin Travel Africa Severin_Touristik TUI ReiseCenter Sundern
M1 Scenic Air Safaris Severin Safari Camp Severin Sea Lodge Sunderland Hotel
Hotel Seehof Sorpesee IATA Accredited Agent Atta: African Travel and Tourism Association Anerkannte Spezialisten für Afrika-Reisen

Kontakt

Severin Travel
Rathausplatz 2

D-59846 Sundern

Tel. + 49 2933 987 160

Kontaktformular »