Jetzt beraten lassen!

 

Telefon: + 49 2933 987 160

 

sales@remove-this.severin-travel.de

 

Kontakt

Finden Sie Ihre Traumreise

Kochen mit Klaus-Günther Wiesler

Zwischen Mango-Kompott und Bircher Müsli
Klaus-Günther Wiesler kocht in Kenia

Klaus-Günther Wiesler ist Besitzer des gleichnamigen Hotels am Titisee. Er kocht mit viel Liebe zum Detail, lebt den ökologischen Ansatz und braucht die körperliche Betätigung wie die Luft zum Atmen. So gibt es Erfahrungsberichte eines Masais, der mit ihm joggen war - im Tsavo West Nationalpark. Aber das ist eine andere Geschichte... Heute wollen wir uns um das Kochen in Kenia kümmern. Und was Klaus-Günther Wiesler so erlebt hat dabei.

Wie oft waren Sie nun schon in Kenia und was gefällt Ihnen am besten vor Ort?

14 Mal war ich bisher in Kenia. Ich liebe den Sommer. Und der ist ja in Kenia Zuhause. Ich versuche im Januar und März zu kommen und kann so dem kalten Schwarzwald Winter etwas entfliehen. Der Spaziergang am Strand und das Bad im warmen Meer ist das Beste. Am liebsten bin ich aber im Severin Safari Camp im Tsavo West. Die Stille, die vielen wilden Tiere, die Landschaft und natürlich das Camp selbst. Traumhaft!

Wie war die Zusammenarbeit mit den Angestellten, auf welche Herausforderungen sind Sie gestoßen? Was wiederum hat Sie positiv überrascht?

Bereits in jungen Jahren konnte ich in verschiedenen Hotels in den USA, Frankreich und Deutschland wertvolle Erfahrung sammeln, auch in der Zusammenarbeit mit fremden Menschen und Kulturen. Das half mir sehr. Von Beginn an haben wir uns alle sehr gut verstanden. Fast alle Anregungen und Ideen fanden großen Zuspruch. Mich hat die große fachliche Kompetenz der Mitarbeiter überrascht. Auf deren Grundlage mach eine Zusammenarbeit sehr viel Spaß.

Da ich selbst leidenschaftlich regionale Produkte verwende, war ich auch gespannt darauf, was alles an kenianischen Produkten zu bekommen ist und was daraus gekocht werden kann. Dabei stieß ich auf Ugali. In der ostafrikanischen Sprache Swahili nennt man so einen Getreidebrei aus Maismehl Maisgrieß. Traditionell kommt Ugali fast täglich in Kenia auf dem Tisch. Sozusagen ein Nationalgericht, welches kaum gewürzt für Europäer etwas ungewöhnlich schmeckt. Ich hatte gleich eine Idee, und wir kochten daraus ein Dessert, ein feines Grießflammerie, serviert mit Mangokompott. Schon beim Kochen haben mich alle ganz fragend angeschaut, und keiner wollte mitkochen oder es probieren. Für einen Kenianer ist das so weit weg vom Gewohnten. Obwohl es wirklich sehr gut gelungen ist und geschmacklich mit den Mangos erfrischend gut schmeckte, wird es wohl in der Severin Sea Lodge nie wieder gekocht werden. Aber das macht nichts, beim Kochen funktioniert nicht immer alles!

Wie hat sich das Küchenkonzept vor Ort durch Sie geändert, was ist neu, was ist noch in Planung?

Wir haben uns anfangs sehr auf das Frühstück konzentriert: Rezepte für Backwaren geändert. Begonnen Konfitüren selbst zu kochen und das ganze Angebot zu erweitern. Heute finden die Gäste ein breites Angebot an feinen Dingen von hoher Qualität. Angefangen von frisch gebackenen Croissants, leckeren Brötchen über echtes Vollkornbrot, Bircher Müsli, verschiede Salate, Obst bis hin zu selbstgemachtem Joghurt und Fruchtsmoothie.

Abends haben wir uns vom gesetzten 4 Gang Menü hin zum Front-Cooking entwickelt. Die Gäste haben nun ein breites Angebot und die Möglichkeit, von allem zu probieren. Und vieles wird frisch, direkt vor den Augen der Gäste gekocht.

Kochen ist immer auch Entwicklung, Ausprobieren, und ich freue mich auf das, was wir alles noch gemeinsam versuchen werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Severin Travel Africa Severin_Touristik TUI ReiseCenter Sundern
M1 Scenic Air Safaris Severin Safari Camp Severin Sea Lodge Sunderland Hotel
Hotel Seehof Sorpesee IATA Accredited Agent Atta: African Travel and Tourism Association Anerkannte Spezialisten für Afrika-Reisen

Kontakt

Severin Travel
Rathausplatz 2

D-59846 Sundern

Tel. + 49 2933 987 160

Kontaktformular »