Jetzt beraten lassen!

 

Telefon: + 49 2933 987 160

 

sales@remove-this.severin-travel.de

 

Kontakt

Hatari Lodge

Hatari - ein Juwel am Fuße des majestätischen Kilimanjaro, ein Schauplatz für Abenteuer und Romantik! Diese einzigartige Safari-Lodge, einst die Farm von Hardy Krüger und Drehort des berühmten, gleichnamigen Films, befindet sich am Rande des Arusha -Nationalparks mitten in der afrikanischen Savanne.

Finden Sie Ihre Traumreise

  • hatari lodge
  • hatari lodge      jpg
  • hatari lodge
  • hatari lodge      jpg
  • hatari lodge
  • hatari lodge

Hatari Lodge

Code
KategorieKomfortable Unterkünfte oder bei Camping Safaris geräumige Zelte in StehhöheKomfortable Unterkünfte oder bei Camping Safaris geräumige Zelte in StehhöheKomfortable Unterkünfte oder bei Camping Safaris geräumige Zelte in StehhöheKomfortable Unterkünfte oder bei Camping Safaris geräumige Zelte in Stehhöhe
RegionArusha
Unterkunftsart Safari Camps & Lodges

Anfragen

Kurzübersicht

Kategorie

Lage

Zimmer

Zimmerkategorien

Verpflegung

4 Sterne

Arusha

9

Doppelzimmer, Familienzimmer, Suiten

Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Details

Lage:

Die Hatari Lodge liegt malerisch schön in einem der landschaftlich vielseitigsten Nationalparks Afrikas. Da wo sich Afrikas größter Berg, der 5892 m hohe Kilimanjaro, in den Himmel erhebt. Die Hatari Lodge befindet sich am Nordrand des Arusha Nationalpark in Tansania, nur eine 1 Stunde Fahrzeit vom Kilimanjaro International Flughafen entfernt.

Stil & Komfort:

Die Hatari-Lodge besteht aus drei Gebäuden mitten in einem Akazienwald. Spektakuläre Aussichten präsentieren zahlreiche Wildtiere und gleich zwei atemberaubende Berge: Kilimanjaro und Mount Meru. Das älteste der Gebäude dient als großzügiger und komfortabler zentraler Aufenthalts- und Speiseraum. Hier können Sie sich erholen, hier finden Sie Kontakt zu anderen Gästen und dem Hatari-Team.

Auch die Mahlzeiten werden hier serviert. Die Gäste werden mit täglich frisch zubereiteten internationalen Spezialitäten der modernen Küche verwöhnt.
Im Hauptgebäude finden Sie auch eine gut ausgestattete Bar, die von innen als auch von der Terrasse aus zugänglich ist, sowie eine kleine, aber informative Bibliothek mit gemütlicher, stilvoller Leseecke. Die Frühstücksterrasse, von süßlich-aromatisch duftenden Akazien umgeben, bietet einen großartigen Ausblick auf die Bergriesen Meru und Kilimanjaro.

Direkt unterhalb der Terrasse liegt die Momella-Lichtung, die über einen Holzsteg zugänglich ist. Von der Aussichtsplattform am Ende des Stegs können Sie grasende Tiere aus der Nähe beobachten und einen klassischen Sundowner genießen. Der Kilimanjaro bietet dabei die unvergessliche Kulisse! Jeden Tag kommen Zebras, Wasserböckeund stattliche Büffel zum Weiden hierher, Warzenschweine durchwühlen den Boden auf der Suche nach Nahrung, und viele anmutige Giraffen, darunter die seltene Netzgiraffe, blicken von oben auf das Geschehen herab. Der wunderschöne Kronenkranich und viele andere Wasservögel erfrischen sich an den sumpfigen Stellen. Die Bäume sind fast jeden Tag vonkleinen Affen bevölkert, den Bushbabys und Meerkatzen.

Unser "Hippo-Pool", auch "Silbersee" genannt und zeitweise von Nilpferden bewohnt, ist in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar. Hatari verfügt über neun komfortabel eingerichtete Gästezimmer, die fast alle mit off enem Kamin und geräumigem Badezimmerausgestattet sind. Jeder Raum wurde von Marlies Gabrielliebevoll möbliert und im modernen Retro-Stil dekoriert - als Hommage an die 60er- und 70er-Jahre, die Zeit der "Hatari!"-Dreharbeiten und der ersten Safaris in Tansania.

Bewegende Geschichte:

Im Jahre 1960 produzierte und inszenierte Howard Hawks im damaligen Tanganyika den Hollywood-Klassiker "Hatari!". Neben dem Hauptdarsteller John Wayne spielte auch der junge deutsche Schauspieler Hardy Krüger eine tragende Rolle - er hatte damals gerade seine vielversprechende Hollywoodkarriere begonnen. Schauplatz war Momella, eine der drei Farmen, die die Siedlerfamilie Trappe zu Beginn des Jahrhunderts im Norden Tansanias aufgebaut hatte.

Ostafrika beeindruckte Hardy Krüger während der mehrmonatigen Dreharbeiten derart, dass er zu bleiben beschloss. An den drehfreien Tagen besuchte er viele zum Verkauf stehende Farmen zwischen Kilimanjaro und der Serengeti. Er hatte sich aber bereits in den Drehort Momella verliebt. Mit dem Erwerb der Momella-Farm verwirklichte Hardy Krüger einen Kindheitstraum: "Ich wollte eine Farm besitzen, und sei es in Afrika!"

Über 13 Jahre lang lebte Krüger in Momella - seine Kinder wuchsen hier auf: Hardy Krüger Junior verbrachte fünf Jahre seiner abenteuerlichen Kindheit am Fuße von Mount Meru und Mount Kilimanjaro. Krüger folgte dem Vorschlag des zukünftigen Präsidenten Nyerere und begann 1961 auf der Farm zu bauen: Ein beschauliches kleines Hotel erwies sich bald als sehr erfolgreich. Durch die Eröffnung des Internationalen Flughafens am Kilimanjaro stieg die Zahl der europäischen Touristen in Tansania ständig. Der Arusha-Nationalpark erwies sich vor allem für deutsche Touristen als große Attraktion. Die deutsche Chartergesellschaft Atlantis Air vermittelte nicht nur zahlreiche Gäste, sondern investierte auch in Krügers Lodge, sodass er die Ausstattung kontinuierlich verbessern und weitere Hotelzimmer bauen konnte. Gemeinsam mit der Fort-Jkoma-Lodge in der westlichen Serengeti, die bereits in der Kolonialzeit gegründet wurde, und der nostalgischen, originellen Ngorongoro-Krater-Lodge wurde Momella zum wichtigen Knotenpunkt der Tansania-Safaris.

In den frühen 70er-Jahren war Krüger von Nyereres sozialistische Reformen und der Verstaatlichung privater Firmen und Farmen sehr frustriert - schweren Herzens verabschiedete er sich von seiner Traumfarm in Afrika, kehrte nach Deutschland zurück und zog später in die USA. Seine Fernsehserie "Weltenbummler" und drei Bücher über seine Abenteuer und Erlebnisse waren in Deutschland Riesenerfolge. Es folgten weitere Bücher und Filme. Krügers Farm wurde verstaatlicht und letztendlich dem Verfall preisgegeben. Seine dem Hotel angegliederte Metzgerei und Fleischfabrik, einst die modernste der Region, wurde vernachlässigt. Die Maschinen, die man extra aus Deutschland herbeigeschafft hatte, waren bald unbrauchbar, weil sie nicht mehr gewartet wurden. Schließlich wurde die Fabrik an die Ngorongoro-Conservation-Behörde verkauft. Heute wirkt die Fabrik inklusive Kühlhaus und Schlachterei wie ein Geisterhaus. Die Kühlhaustüren, einst in Saarbrücken hergestellt, knarren im Dunkeln. Die Kinder der Wild-Ranger-Familien, die in den Räumen und Hallen leben, spielen mit den Hebeln und Schaltern - Sinn und Zweck dieser Anlage ist ihnen völlig unbekannt. Gäste der Hatari-Lodge können auf Wunsch sowohl die alte Fleischfabrik als auch Hardy Krügers ehemalige Farm besichtigen.

Ausflüge und Aktivitäten:

sind entweder bereits in Ihrem Reiseprogramm eingeschlossen (empfohlen) oder als zusätzliche Buchung bei Ankunft möglich (auf Anfrage). Wir bitten um Verständnis, dass die Buchung vor Ort immer von der Verfügbarkeit von Plätzen in unseren Safari-Fahrzeugen abhängig ist

Erfahrungen & Bewertungen zu Severin Travel Africa Severin_Touristik TUI ReiseCenter Sundern
M1 Scenic Air Safaris Severin Safari Camp Severin Sea Lodge Sunderland Hotel
Hotel Seehof Sorpesee IATA Accredited Agent Atta: African Travel and Tourism Association Anerkannte Spezialisten für Afrika-Reisen

Kontakt

Severin Travel
Rathausplatz 2

D-59846 Sundern

Tel. + 49 2933 987 160

Kontaktformular »